Euromed Gesundreisen

Zentraler Telefonservice: 030/ 203 16 203

Hotel Hanseatic

Land Region Ort Buchungsnummer Preis pro Person Verpflegung Zimmerart
Deutschland Ostseeinseln Göhren (Rügen) GOEHAN-MK275 ab 455 EUR - 7 Übernachtungen HP DZ

 

Preise / Buchen

Zimmerart:    
Anreise am 1 Woche 2 Wochen 3 Wochen Zimmerart Verpflegung
15.10.2017 DZ HP
22.10.2017 DZ HP
29.10.2017 DZ HP
05.11.2017 DZ HP
12.11.2017 DZ HP
19.11.2017 DZ HP
26.11.2017 DZ HP
03.12.2017 DZ HP
10.12.2017 DZ HP
17.12.2017 DZ HP
24.12.2017 DZ HP
31.12.2017 DZ HP
07.01.2018 DZ HP

 

Zur Buchung

 

 

Im Paket enthalten

Inklusivleistungen VITAL "Erholungs-Programm"

  • Übernachtungen im ausgewählten EZ oder DZ*
  • Frühstück (HP mit Zuschlag* 175,-€ p.P.,Wo)
  • 1 Flasche Wasser zur Begrüßung
  • Täglich Wassergymnastik
  • Nutzung von Schwimmbad, Sauna und Fitnessraum
  • Leihbademantel
  • Kaffee, Tee, Wasser im Schwimmbad
* Andere Zimmerkategorien (Balkon/Seeblick) auf Anfrage
*
Kurtaxe ist vor Ort zu zahlen

Alternativ buchbar:

Inklusivleistungen KUR "Ambulante Vorsorgekur"

Nur mit Genehmigung Ihrer Krankenkasse (ab 2 Wochen):
• Übernachtungen im ausgewählten EZ oder DZ*
• Frühstück (HP mit Zuschlag*)
Kurleistungen laut Genehmigung / Behandlungsplan
• Täglich Wassergymnastik
• Nutzung von Schwimmbad, Sauna und Fitnessraum
• Leihbademantel oder


SPARTIPP*
7=6 / 14=12 / 21=18
bei Aufenthalten in folgenden Zeiträumen:
• 02.01. - 16.03.2017
• 01.11. - 23.12.2017
= 1 Tag gratis pro Woche

* Dieser Spartipp ist in der Preistabelle noch nicht eingerechnet!

Frühbucher
2,-€p.P./Tag bei Buchung bis 90 Tage vor Anreise

* Diese Eremäßigung ist in der Preistabelle noch nicht eingerechnet!


Anwendungen / Leistungen

Wellness

HANSEATIC-Wellnesswelt mit
  • hauseigenem Vital-Center mit Physiotherapie und Beaut-Studio
  • • Chlorfreiem Schwimmbad (6 x 12 m, 28°C, mit Salz versetzt)
  • • Sauna, Finnischer und Bio-Sauna mit Meerblick
  • • Dampfbad, Infrarotkabine und zwei Ruheräume
  • • Fitnessraum

Behandlungsmethoden

• Wannenbäder
• Moorpackungen
• Heilkreide-, Thalasso- und Sanddornanwendungen
• Klassische Massage
• Reflex-, Colon- und Bindegewebsmassage
• Fußreflexzonenmassage
• Manuelle Lymphdrainage
• Gruppen-, Atem-, Wassergymnastik
• Rückenschule
• Ergometer-, Entspannungs- und Autogenes Training
• Aroma- und Salz-Therapie
• Inhalation
• Physio-, Magnet- und Elektrotherapie
• Nordic Walking
• Akupunktur und Akupressur

Behandlungen gegen Gebühr

• Verschiedene Wellness-Massagen
• Ayurveda
• Yoga

Sonstiges / Zuschläge

Service

• Unbewachte kostenfreie Parkplätze
•  Annahme von Kreditkarten
• Wäsche-/Bügelraum
• Souvenir- und Pressegeschäft
• Internet- PC, WLAN
• Verleih von Büchern, Spielen und Fahrrädern
• Haustiere auf Anfrage

Zertifizierung

• Verein Rügener Heilkreide e.V.
• Deutscher Wellness-Verband

Anreise

Busanreise: Die Zustiegsstellen innerhalb Deutschlands, die an der Streckenführung zum gewünschten Kurort liegen, werden durch die Reisebusse direkt angefahren. Stets haben wir für Sie mehrere Busse im Einsatz, damit keine Rundreisen im eigenen Land entstehen und Sie schnellstmöglich ans Reiseziel gelangen. Um dies zu gewährleisten, können jedoch gelegentliche Umstiege während der Fahrt notwendig werden, wobei Ihnen selbstverständlich unsere freundlichen Busfahrer hilfreich zur Seite stehen. Sollten zu einzelnen Busterminen – die wir Ihnen in jedem Fall garantieren – nur geringe Personenzahlen von unserem Angebot Gebrauch gemacht haben, reisen Sie ausnahmsweise mit einem ebenfalls klimatisierten Kleinbus bis zum Kurhaus. Hierbei handelt es sich um Fahrzeuge mit 8–16 Sitzplätzen, in welchen die Fahrer für Sie ein kleines Angebot an Kaltgetränken bereithalten. Regelmäßige Pausen, welche auch individuell mit dem Fahrer abgesprochen werden können, sorgen für einen angenehmen Fahrkomfort.

Ihre Vorteile:
- Garantierter Busverkehr (keine Mindestteilnehmerzahl)
- Kompetente und erfahrene Busfahrer
- Hoher Sicherheitsstandard
- Einhaltung regelmäßiger Pausen
- Ausschließlich klimatisierte Komfort-Reise- oder Kleinbusse: bequemer Sitzabstand, verstellbare Rückenlehnen, Klapptische, Bordtoilette, Miniküche
- Getränke- und Imbissangebot (in Kleinbussen eingeschränkt)
- Ausschließlich Nichtrauchertransfers
- Persönliche Verabschiedung und Begrüßung durch unsere Reiseleitung
- 24-Stunden-Notrufnummer

Fluganreise: Für weiter entfernte Reiseziele wie Tschechien, Slowakei, Ungarn, Italien, Türkei und Spanien, aber auch nach Usedom oder Österreich bieten wir Flüge von verschiedenen deutschen Flughäfen zum Zielort sowie den Transfer vom Flughafen zum Hotel (und zurück) an.

Haus-zu-Haus-Service: Unser Ziel ist Ihre stressfreie Reise von Anfang bis Ende. Wir organisieren für Sie die pünktliche Abholung an der bei Ihrer Buchung angegebenen Abholadresse und der Chauffeur bringt Sie gemeinsam mit weiteren Reisegästen, welche an der gleichen Fahrstrecke wohnen, zum Reisebus oder zum Flugzeug (und zurück).

Individueller Haus-zu-Haus-Service: Für Gäste, welche direkt zum Reisebus oder Flugzeug gefahren werden möchten, bieten wir den individuellen Haus-zu-Haus-Service an.

Anreise mit der Bahn: Wir buchen Ihnen gerne Tickets der Deutschen Bahn AG inkl. Sitzplatzreservierung von allen deutschen Abfahrtsbahnhöfen zum nächstgelegenen Zielbahnhof dazu.

PKW - Anreise: Selbstverständlich können Sie auch individuell mit Ihrem privaten Pkw anreisen.

Weitere Informationen zu Abfahrtsorten, Terminen und Preisen auf Anfrage!


Fehler und Änderungen vorbehalten!

Hotel

Hotel Hanseatic

Lage:
Das komfortable Hotel Hanseatic liegt auf dem höchsten Punkt Göhrens, in unmittelbarer Nähe vom Strand und vom Ortszentrum. Zum Hotel gehören auch die Dependance Villa Felicitas sowie die Villa Fortuna.

Ausstattung:
Rezeption, Foyer, Lift, Palmengarten mit Terrasse, 2 Restaurants, Cocktailbar, Turmcafé, Garten, Liegestühle, Beauty-Studio, Billard, Dart, Tischtennis.

Zimmer:
131 geräumige stilvoll eingerichtete Zimmer, Suiten und Appartements mit Pantryküche (Mikrowelle, Kühlschrank, Herdplatten, Wasserkocher, Kaffeemaschine), Sitzecke, Dusche oder Bad/ WC, Sat- TV, Internetzugang, Radio, Telefon, Safe, Föhn, teilweise Balkon; Nichtraucher-, Allergiker- und behindertengerechte Zimmer verfügbar. EZ sind DZ zur Alleinbenutzung.

Verpflegung:
Frühstücksbuffet, abends Buffet oder Menüwahl im hauseigenen Speisesaal. Reduktions-, Diabetiker-, Schon- und vegetarische Kost (Voranmeldung).

Ort

Ostseebad Göhren - Kneipp-Kurort im Norden

Lage und Klima:
Das Ostseebad Göhren liegt auf der Halbinsel Mönchgut inmitten des  Biosphärenreservates Südost- Rügen, schließt den nördlichsten Punkt Rügens, das Kap Nordperd, ein und trennt dabei den nördlichen Badestrand mit Kurpromenade vom Südstrand. Das milde Reizklima wird durch mehr als 1.850 Sonnenstunden und frischer Meeresluft insbesondere im Herbst und Winter bestimmt und fördert somit Entspannung und Erholung.

Wissenswertes:
Im Jahr 1165 fand das ehemalige Fischer- und Lotsendorf Göhren (slawisch „Berg“) die erste urkundliche Erwähnung. Der Ort hat eine wechselvolle Geschichte.  Er gehörte bis 1326 zum Fürstentum Rügen, danach zum Herzogtum Pommern, nach dem Westfälischen Frieden von 1648 zu Schwedisch-Pommern und ab 1815 zur preußischen Provinz Pommern. Im 19. Jahrhundert entwickelte sich Göhren zu einem bedeutenden Ferienort und erhielt 1878 den Titel Seebad. Gräfin von Schimmelmann, eine kaiserliche Hofdame, gründete 1887 das weltweit erste Seemannsheim in Göhren. Seit dem Jahr 1899 verstärkte sich die touristische Entwicklung, nachdem der Bau einer Schmalspurbahn, „Rasender Roland“ genannt, abgeschlossen war. Das offizielle Prädikat „Kneippkurort“ trägt der Ort seit 2007. Die höchste Erhebung der Insel Rügen ist das Nordperd, eine bewaldete tief in die Ostsee ragende Landzunge, die am Kliff eine wunderbare Aussicht auf die Insel Usedom und die Greifswalder Oie ermöglicht. Das Hügelgrab  Speckbusch aus der Bronzezeit (1.800–600 v. Chr.) liegt neben einer Kirche auf einer Anhöhe und bietet einen wundervollen Ausblick über die Halbinsel Mönchgut. Eine geologische Besonderheit an der Küste von Göhren ist der Buskam, der größte Findling aus Granit vor der deutschen Ostseeküste. Mit einem Gewicht von 1.800 Tonnen ragt er je nach Wasserstand zwischen 0,5 m und 1,5 m aus dem Wasser. Auf das Altslawische „bogis kamien“ zurückgehend bedeutet der Name Buskam „Gottesstein“. Man vermutet, dass er bereits in der Bronzezeit als Kultstätte genutzt wurde. Im 19. und dem frühen 20.Jahrhundert vollführten Paare den Hochzeitstanz auf diesem Stein, auf dem angeblich bis zu 40 Personen Platz finden.

Heilmittel:
Seeluft und salzhaltiges Meerwasser, Rügener Heilkreide, die organischen Ursprungs ist und Mikroauch Makrofossilien enthält, sowie Therapien nach Kneipp bilden die heilende Basis für Gesundheitsaufenthalte.

Heilanzeigen:
• Erkrankungen der Atemwege
• Orthopädische Erkrankungen
• Hautkrankheiten
• Erschöpfungszustände
• Psychosomatische Erkrankungen

Behandlungsmethoden:
• Baden in der offenen Ostsee
• Bäder und Kneippanwendungen
• Massagen
• Manuelle Therapie
• Elektrotherapie
• Bewegungstherapie
• Rückenschule
• Kreide-, Algen- und Moorpackungen
• Lymphdrainagen
• Fastenkuren

Unterhaltung und Freizeit:
Zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter bieten sich Spaziergänge, Wanderungen sowie Radtouren auf einem gut ausgebauten Radwanderweg an. Die Mönchguter Museen, ein Heimatmuseum, ein Motorsegler, ein Museumshof und das reetgedeckte Fischerhaus Rookhuus, stellen ein unter Denkmalschutz stehendes Freiluftmuseum dar und dokumentieren anschaulich die Geschichte und die Entwicklung zum Ostseebad. Die Nordperdhalle lädt ganzjährig zu kulturellen aber auch sportlichen Veranstaltungen ein. Für sportlich Interessierte gibt es am Nordstrand von Göhren gleich hinter dem Kurpark gelegene Tennisplätze. Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Cafés mit Blick auf das Meer bietet die Promenade in Göhren.

Lohnende Ausflugsziele:
Die nostalgische Schmalspurbahn „Rasender Roland“, eine der  Hauptattraktionen der Insel Rügen, fährt von Göhren durch die reizvolle Landschaft der Insel Rügen in die Ostseebäder Baabe, Sellin, Binz und zum Jagdschloss Granitz. Dieses wurde 1836 von Fürst Malte zu Putbus in Auftrag  gegeben und befindet sich auf dem 107m hohen Tempelberg. Eine Schifffahrt nach Sellin, Binz, Saßnitz oder im Sommer entlang der Kreideküste zum Königsstuhl ist sehr reizvoll.

Programm

KUR & VITAL

Kurreisen
Bei unseren Kurreisen steht die Wiederherstellung Ihres Gesundheitszustandes an erster Stelle. Sie richten sich an Gäste mit gesundheitlichen Beschwerden verschiedenster Art und beinhalten umfangreiche Kurbehandlungen, Heilmittel und Therapien auf medizinischer Basis. Qualifizierte deutschsprachige Kurärzte stellen Ihnen ein individuelles, auf Sie persönlich abgestimmtes Kurkonzept zusammen. Tradintionsreiche Erfahrungen kombiniert mit natürlichen Heilmitteln und modernen therapeutischen Methoden sorgen für einen erfolgreichen Kuraufenthalt mit gewünschter Langzeitwirkung:

• Erhalt und Wiederherstellung des Gesundheitszustandes
• Intensive ärztliche Betreuung
• Umfangreiches Anwendungspaket

Vitalreisen
Sie suchen in erster Linie Erholung, Entspannung und möchten sich einfach mal rundum verwöhnen lassen? Dabei ist es Ihnen wichtig, getreu dem Motto "Vorbeugen ist besser als Heilen", aktiv etwas für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu tun? Dann empfehlen wir Ihnen eine unserer Vitalreisen. Hier können Sie den Alltag vergessen, Stress überwinden und Ihre Seele baumeln lassen. Wohltuende Massagen und duftende Bäder laden dazu ein. Auch bei diesen Programmen steht Ihnen in der Regel ein Arzt auf Wunsch mit Rat und Tat zur Seite. Dies ist selbstverständlich ein freiwilliger Service. Es besteht für Sie keine Verpflichtung dazu, die ärztliche Betreuuung in Anspruch zu nehmen:

• Gesundheitsprävention
• Erholung
• Entspannung

Zuschüsse von den deutschen Krankenkassen

Die deutschen Krankenkassen unterstützen Sie bei Kureisen unter bestimmten Voraussetzungen. Informieren Sie sich auch bei Ihrer Krankenkasse und bei Ihrem Hausarzt rechtzeitig vor der Buchung Ihrer Kurreise über Zuschussmöglichkeiten:

Ambulante Vorsorgekur
Bei dieser Leistung der Krankenkasse, die früher Offene Badekur hieß (Sozialgesetzbuch V § 23,2 „Ambulante Vorsorgeleistungen in anerkannten Kurorten“), können Sie den Kurort und die Unterkunft innerhalb Deutschlands im Einvernehmen mit Ihrem Arzt weitgehend frei wählen.

Beantragt werden kann eine Ambulante Vorsorgemaßnahme seit neuestem alle 3 Jahre. Die Dauer der Kur muss auch nicht mehr wie bisher auf drei Wochen festgelegt sein. Diese drei Wochen werden aber von den Ärzten bei gravierenden Beschwerden als Minimum empfohlen, um einen optimalen Kurerfolg zu erzielen.

Kostenübernahme
Die Krankenkasse übernimmt im Rahmen der Ambulanten Vorsorgeleistungen die vollen Kosten der ärztlichen Behandlung und 85 Prozent der Kurmittelkosten. Zu den übrigen Kosten (Unterkunft, Verpflegung, Fahrtkosten, Kurtaxe) kann die Krankenkasse einen pauschalen Zuschuss bis zu höchstens € 13,- pro Kurtag gewähren.

Zuschüsse im EU-Ausland
Seit der Aufnahme der Länder Tschechien, Slowakei, Ungarn, Polen und Slowenien in die EU genehmigen und bezuschussen zunehmend die meisten Krankenkassen ihren Mitgliedern eine ambulante Vorsorgemaßnahme im Rahmen einer privaten Kur- oder Gesundheitsreise in diesen EU-Ländern.

Dabei legt jede Krankenkasse eigene Voraussetzungen oder Kriterien fest, unter denen sie Kurreisen auf privater Basis im EU-Ausland unterstützt. Einheitliche Richtlinien und Vereinbarungen existieren derzeit noch nicht.

Wir empfehlen Ihnen aber, sich in jedem Falle im Vorwege mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung zu setzen und sich über die Möglichkeit und Bedingungen von Zuschüssen zu informieren.

Ein Anspruch auf einen Kuraufenthalt besteht alle 3 Jahre, bei medizinischer Notwendigkeit kann die Kur auch vor Ablauf der 3-Jahresfrist gewährt werden. Die Dauer der Kur muss neuerdings nicht mehr auf 3 Wochen festgelegt sein, sie kann also auch kürzer stattfinden. Es empfiehlt sich jedoch, diese 3 Wochen in Anspruch zu nehmen, damit der Kuraufenthalt auch Erfolg versprechend verläuft.

Nach jetzigem Kenntnisstand muss der Kurreisende die Anwendung zunächst selbst bezahlen. Dies erfolgt über die Buchung der Heil- und Spezialkur sowie des Kururlaubes. In unserem Angebot sind mind. 2 Kuranwendungen pro Werktag inklusive, die von einem Kurarzt oder einem Therapeuten vor Ort verordnet werden. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, zusätzliche Kuranwendungen vor Ort zu kaufen.

Nach der Kur hat der Kurreisende folgende Unterlagen bei seiner Krankenkasse für die Rückerstattung einzureichen: eine Bescheinigung über die erhaltenen Anwendungen und der dazugehörigen Kosten. Auch zusätzliche Anwendungen wie z.B. Massagen können von den Krankenkassen berücksichtigt werden. Die Bescheinigung sollte sich der Reisende vom Kurhotel / Kurhaus anhand der Therapie- oder Kurkarte ausstellen lassen. Nachdem Sie uns den Behandlungsplan nach Beendigung des Kuraufenthaltes zugesandt haben, erhalten Sie im Anschluss eine Kostenaufstellung mit genauer Aufschlüsselung der in Anspruch genommenen Leistungen.

Es empfiehlt sich daher immer, Ihre Krankenkasse nach einem Zuschuss zu fragen. Nach unseren Erfahrungen besteht immer häufiger die Chance, eine Bewilligung für unsere Kurreisen zu bekommen. Zusammen mit Ihrem Hausarzt können Sie einen Antrag bei Ihrer Krankenkasse einreichen. Weitere Einzelheiten erfahren Sie bei Ihrer Krankenkasse. Gerne berät Sie unser Fachteam und die dazugehörende Kurärztin auch persönlich.
Ein Anspruch auf einen Kuraufenthalt besteht alle 3 Jahre, bei medizinischer Notwendigkeit kann die Kur auch vor Ablauf der 3-Jahresfrist gewährt werden. Die Dauer der Kur muss neuerdings nicht mehr auf 3 Wochen festgelegt sein, sie kann also auch kürzer stattfinden. Es empfiehlt sich jedoch, diese 3 Wochen in Anspruch zu nehmen, damit der Kuraufenthalt auch Erfolg versprechend verläuft.

Nach jetzigem Kenntnisstand muss der Kurreisende die Anwendung zunächst selbst bezahlen. Dies erfolgt über die Buchung der Heil- und Spezialkur sowie des Kururlaubes. In unserem Angebot sind mind. 2 Kuranwendungen pro Werktag inklusive, die von einem Kurarzt oder einem Therapeuten vor Ort verordnet werden. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, zusätzliche Kuranwendungen vor Ort zu kaufen.

Nach der Kur hat der Kurreisende folgende Unterlagen bei seiner Krankenkasse für die Rückerstattung einzureichen: eine Bescheinigung über die erhaltenen Anwendungen und der dazugehörigen Kosten. Auch zusätzliche Anwendungen wie z.B. Massagen können von den Krankenkassen berücksichtigt werden. Die Bescheinigung sollte sich der Reisende vom Kurhotel / Kurhaus anhand der Therapie- oder Kurkarte ausstellen lassen. Nachdem Sie uns den Behandlungsplan nach Beendigung des Kuraufenthaltes zugesandt haben, erhalten Sie im Anschluss eine Kostenaufstellung mit genauer Aufschlüsselung der in Anspruch genommenen Leistungen.

Es empfiehlt sich daher immer, Ihre Krankenkasse nach einem Zuschuss zu fragen. Nach unseren Erfahrungen besteht immer häufiger die Chance, eine Bewilligung für unsere Kurreisen zu bekommen. Zusammen mit Ihrem Hausarzt können Sie einen Antrag bei Ihrer Krankenkasse einreichen. Weitere Einzelheiten erfahren Sie bei Ihrer Krankenkasse. Gerne berät Sie unser Fachteam und die dazugehörende Kurärztin auch persönlich.