Euromed Gesundreisen

Zentraler Telefonservice: 030/ 203 16 203

Rybniczanka

Land Region Ort Buchungsnummer Preis pro Person Verpflegung Zimmerart
Polen Ostsee Swinemünde SWIRYB-KO39 ab 245 EUR - 7 Übernachtungen HP DZ

 

Preise / Buchen

Zimmerart:    
Anreise am 1 Woche 2 Wochen 3 Wochen Zimmerart Verpflegung
28.10.2017 DZ HP
04.11.2017 DZ HP
11.11.2017 DZ HP
18.11.2017 DZ HP
25.11.2017 DZ HP
02.12.2017 DZ HP
09.12.2017 DZ HP
16.12.2017 DZ HP
23.12.2017 DZ HP
30.12.2017 DZ HP
06.01.2018 DZ HP

 

Zur Buchung

 

 

Im Paket enthalten

Inklusivleistungen "Kururlaub"
• Übernachtungen im DZ/EZ*
• Vollpension
• Ärztliche Untersuchung
• 2 ärztlich verordnete Kuranwendungen pro Werktag*
• Nutzung von Hallenbad und Whirlpool
• Pro Woche 1 x Sauna oder 2 x Solarium

* Andere Zimmerkategorien (DZ zur Alleinbenutzung) auf Anfrage
* Preise für Begleitperson (Aufenthalt ohne Kur) auf Anfrage
* Die Kurtaxe ist vor Ort zu zahlen
* Behandlungstage: Mo - Fr

Anwendungen / Leistungen

Kur & Vital

• Ärztliche Untersuchungen und alle Anwendungen in der auseigenen Kurabteilung mit eigener Solequelle
• 24 Std. Schwesterndienst

Wellness

• Sauna
• Solarium
• Fitnessraum

Behandlungsmethoden

• Kohlensäure-, Perl-, Wirbel-, Kräuter-, Solebäder
• Galvanische Bäder
• Schottische Duschen
• Unterwassermassage
• Moor- und Paraffinpackungen
• Klassische Massage
• Vibrationsmassage
• Einzel- und Gruppengymnastik
• Ergometer-Training
• Fitnessraum
• Inhalation
• Elektro- und Magnettherapie
• Kryotherapie

Behandlungen gegen Gebühr

• Fußreflexzonenmassage
• Akupressur
• Hydrojet

Sonstiges / Zuschläge

Service

• Unbewachte und bewachte kostenpflichtige Parkplätze in der Umgebung
• Annahme von Kreditkarten
• Wertsachenaufbewahrung
• Fahrradverleih
• Bademantelverleih
• Friseur, Maniküre, Pediküre und Kosmetik
• Haustiere nicht erlaubt

Anreise

Busanreise: Die Zustiegsstellen innerhalb Deutschlands, die an der Streckenführung zum gewünschten Kurort liegen, werden durch die Reisebusse direkt angefahren. Stets haben wir für Sie mehrere Busse im Einsatz, damit keine Rundreisen im eigenen Land entstehen und Sie schnellstmöglich ans Reiseziel gelangen. Um dies zu gewährleisten, können jedoch gelegentliche Umstiege während der Fahrt notwendig werden, wobei Ihnen selbstverständlich unsere freundlichen Busfahrer hilfreich zur Seite stehen. Sollten zu einzelnen Busterminen – die wir Ihnen in jedem Fall garantieren – nur geringe Personenzahlen von unserem Angebot Gebrauch gemacht haben, reisen Sie ausnahmsweise mit einem ebenfalls klimatisierten Kleinbus bis zum Kurhaus. Hierbei handelt es sich um Fahrzeuge mit 8–16 Sitzplätzen, in welchen die Fahrer für Sie ein kleines Angebot an Kaltgetränken bereithalten. Regelmäßige Pausen, welche auch individuell mit dem Fahrer abgesprochen werden können, sorgen für einen angenehmen Fahrkomfort.

Ihre Vorteile:
- Garantierter Busverkehr (keine Mindestteilnehmerzahl)
- Kompetente und erfahrene Busfahrer
- Hoher Sicherheitsstandard
- Einhaltung regelmäßiger Pausen
- Ausschließlich klimatisierte Komfort-Reise- oder Kleinbusse: bequemer Sitzabstand, verstellbare Rückenlehnen, Klapptische, Bordtoilette, Miniküche
- Getränke- und Imbissangebot (in Kleinbussen eingeschränkt)
- Ausschließlich Nichtrauchertransfers
- Persönliche Verabschiedung und Begrüßung durch unsere Reiseleitung
- 24-Stunden-Notrufnummer

Fluganreise: Für weiter entfernte Reiseziele wie Tschechien, Slowakei, Ungarn, Italien, Türkei und Spanien, aber auch nach Usedom oder Österreich bieten wir Flüge von verschiedenen deutschen Flughäfen zum Zielort sowie den Transfer vom Flughafen zum Hotel (und zurück) an.

Haus-zu-Haus-Service: Unser Ziel ist Ihre stressfreie Reise von Anfang bis Ende. Wir organisieren für Sie die pünktliche Abholung an der bei Ihrer Buchung angegebenen Abholadresse und der Chauffeur bringt Sie gemeinsam mit weiteren Reisegästen, welche an der gleichen Fahrstrecke wohnen, zum Reisebus oder zum Flugzeug (und zurück).

Individueller Haus-zu-Haus-Service: Für Gäste, welche direkt zum Reisebus oder Flugzeug gefahren werden möchten, bieten wir den individuellen Haus-zu-Haus-Service an.

Anreise mit der Bahn: Wir buchen Ihnen gerne Tickets der Deutschen Bahn AG inkl. Sitzplatzreservierung von allen deutschen Abfahrtsbahnhöfen zum nächstgelegenen Zielbahnhof dazu.

PKW - Anreise: Selbstverständlich können Sie auch individuell mit Ihrem privaten Pkw anreisen.

Weitere Informationen zu Abfahrtsorten, Terminen und Preisen auf Anfrage!


Fehler und Änderungen vorbehalten!

Hotel

Kurhaus Rybniczanka

Lage:
Das in weiten Teilen modernisierte Kurhaus Rybniczanka liegt zentral im Kur- und Erholungsgebiet von Swinemünde, etwa 50m von der Promenade und ca. 200 m vom breiten Strand entfernt.

Ausstattung:
Das beliebte Kurhaus bietet seinen Gästen eine angenehme Atmosphäre und qualifizierte Kurleistungen in der großen Kurabteilung mit eigener Solequelle.
Rezeption, Lift, öffentliches Café mit Terrasse, Billard und Bibliothek.
Bademantelverleih gg. Gebühr

Zimmer:
98 freundliche Zimmer mit Dusche/WC, Appartements mit Bad/WC, Sat-TV, Telefon, Radiowecker und Balkon. Einzelzimmer auf der Nordseite mit Hofblick und französischem Balkon. Zimmer IA geräumiger.

Verpflegung:
Frühstücks- und Abendbüffet sowie mittags Menü im hauseigenen Speisesaal. Reduktions-, Diabetiker-, Schon-, Trennkost und vegetarische Kost, sowie weitere Diäten.

Ort

Swinemünde - Kuren im ehemaligen Kaiserbad auf Usedom

Lage und Klima:
Swinoujscie (Swinemünde), einer der bekanntesten Ferien- und Badeorte an der polnischen Ostseeküste, erstreckt sich auf den Inseln Uznam (Usedom), Wolin (Wollin) und Karsibor (Kaseburg) sowie auf weiteren 41 kleineren Inseln und liegt ca. 3 km von der deutsch-polnischen Grenze entfernt. Die Stadt ist im Norden von der Ostsee, im Osten von der Swina (Swine) und im Süden vom Zalew Szczecinski (Stettiner Haff) umgeben. Das Meerwasser in Swinemünde zählt zu den wärmsten Polens. Das hiesige Klima ist von der Ostsee geprägt und äußert sich als relativ warmes Klima mit überdurchschnittlich vielen Sonnenstunden.

Wissenswertes:
Swinemünde, zur Wojewodschaft Westpommern gehörend, ist mit rund 45.000 Einwohnern auf mehrere Inseln verteilt. Zwischen dem Usedomer und Wolliner Teil der Stadt verkehrt eine Autofähre. Swinemünde ist eine Handels- und Hafenstadt und ein wichtiger polnischer Hafen für die Fähren nach Bornholm, Ystad in Schweden und nach Kopenhagen in Dänemark. Der Name Swine stammt vom Wort „Schwein“ ab. Wie der Ort zu seinem Namen kam, kann dennoch nur vermutet werden. Es gibt hierzu drei Varianten. Zum einen soll der Name daher kommen, dass vor vielen hundert Jahren Schweine an der Mündung des unbekannten Flusses entdeckt wurden. Die zweite Vermutung besagt, dass das Wort Swine vom Meerschwein oder Braunfisch stammt, der in der Ostsee häufig vorkommt. Laut der dritten Sage soll einst, als der Fluss noch sehr schmal war, ein Schweinsschädel als Schrittstein über den Fluss gedient haben und daher der Name abstammen. Die erste Ansiedlung als Schutzburg ist im Jahr 1181 dokumentiert, als Hafen wird der Ort erstmals 1297 erwähnt. 1648 – 1720 gehörte Swinemünde zu Schweden. Im Verlauf dieser Epoche ließen die Schweden die Swine zugunsten der Peene versanden. Nach erfolgreichem Wiederaufbau des Hafens durch die Preußen ließ Friedrich der Große 1748 Swinemünde als eigentlichen Ort mit dem Namen „Schwienemünde“ anlegen. 1765 erhielt der Ort das Stadtrecht. Swinemünde gehörte lange Zeit zu den Kaiserbädern der Insel Usedom und war ab 1824 eines der ersten deutschen Ostseebäder. 1826 wurde nach den Plänen des bekannten Gartenbaumeisters und Generaldirektors der königlich preußischen Gärten in Potsdam, Peter Joseph Lenné, der Kurpark angelegt und die erste Kureinrichtung, ein Warmbad, eröffnet. Der große Aufschwung begann zu Beginn des 20. Jahrhunderts, nach dem es 1896 Sole- und Heilbad geworden war. 1913 wurden in Swinemünde insgesamt 40.000 Kur- und Badegäste gezählt. In den 20er Jahren entwickelte sich der Ort zum größten deutschen Seebad mit internationalem Publikum. Infolge eines schweren Luftangriffs 1945 wurde die Stadt jedoch zum größten Teil zerstört. Trotz dieser Zerstörung lässt sich die einmalige Bäderarchitektur noch an vielen Beispielen erkennen. Das Kurviertel ist durch zahlreiche alte Villen im Bäderstil des ausgehenden 19. Jahrhunderts gekennzeichnet. Wahrzeichen der Stadt ist der Leuchtturm an der Swinemündung, der in den Jahren 1857–1859 nach den Entwürfen des Oberbaurates Severin erbaut wurde und mit 68 m Höhe der höchste an der polnischen Ostseeküste ist. Der Turm mit seinen 300 Stufen bis zur Spitze kann besichtigt werden. Seit der Wiederherstellung des Kurbetriebes 1960 entwickelte sich Swinemünde zu einem der bekanntesten polnischen Ostseebäder. Seit vielen Jahren gibt es hier eine gute Infrastruktur für einen erholsamen Kur- oder Gesundheitsaufenthalt. Im Sommer ist Swinemünde ein Ort voller Leben. Entlang der Straße nach Ahlbeck und an der Uferpromenade werden zahlreiche Einkaufsstände aufgebaut, unter anderem mit Bernsteinschmuck, Webereiwaren, Gemälden und typischen Souvenirs. Die Beliebtheit Swinemündes als Urlaubs- und Kurziel wächst stetig, so dass zurzeit im gesamten Stadtgebiet zahlreiche neue Objekte, Anlagen und Hotels entstehen.

Heilmittel:
Die Entwicklung zum Seebad erfolgte aufgrund des natürlichen Heilmittels, dem Brom-, Jod- und Bor-Solewasser, sowie aufgrund der günstigen klimatischen Voraussetzungen, vor allem dem milden Meeresklima. Diese werden mit modernen therapeutischen Behandlungsmethoden erfolgreich kombiniert.

Heilanzeigen:
• Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems
• Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates
• Rheuma
• Zustände nach Verletzungen und Unfällen am Bewegungsapparat
• Atemwegserkrankungen
• Hauterkrankungen
• Erkrankungen der Schilddrüse

Behandlungsmethoden:
Hauptbestandteil der Behandlungen ist das Ausnutzen des Ostsee-Meerwassers mit seinem natürlichen Solegehalt. Die Therapie wird umfassend von weiteren Heilmethoden aus den Bereichen der Hydrotherapie, Elektrotherapie, Bewegungstherapie, Klimatherapie und anderen wirksam ergänzt und erweitert.

Unterhaltung und Freizeit:
Die Uferpromenade, der weitläufige Strand und der Kurpark eignen sich ganzjährig für romantische Spaziergänge. Das markante Molenfeuer, die Windmühle auf dem Molenkopf oder der 68 m hohe Leuchtturm an der Swinemündung sind ebenfalls schöne Ziele für einen Spaziergang. Am weitläufigen Sandstrand gibt es die Möglichkeit, während der Sommermonate Strandleben pur zu genießen. Die Stadt lädt mit verschiedenen Geschäften, gemütlichen Cafés und stilvollen Restaurants und dem bekannten fast 5 km langen Grenzmarkt zum Bummeln und Einkaufen ein. Außerhalb der Saison herrscht in Swinemünde ein eher beschauliches Leben. Pferdekutschen bieten sich als bequeme Möglichkeit zur Stadtbesichtigung an. Die Stadt und den Hafen kann man zu Fuß durch den Kurpark erreichen. Hafenrundfahrten bieten einen interessanten Einblick in das Schifffahrtswesen. Das Seefahrt- und Fischereimuseum ist im ehemaligen Rathaus aus dem 19. Jahrhundert am Hafen untergebracht. Im Rahmen des Usedomer Musikfestivals finden auch Konzerte in Swinemünde statt.

Lohnende Ausflugsziele:
Mit dem Schiff oder ab Ahlbeck mit der Usedomer Bäderbahn können verschiedene Ausflüge zu den Kaiserbädern auf Usedom unternommen werden. Das Seebad Ahlbeck auf Usedom kann allerdings auch mit dem Auto, zu Fuß oder per Fahrrad erreicht werden (Personalausweis erforderlich). Fahrräder können in fast allen Usedomer Bädern ausgeliehen werden. Das Zalew Szczecinski (Stettiner Haff) ist ebenfalls einen Ausflug wert. Die Seebäder Miedzyzdroje (Misdroy), Rewal, Niechorze (Horst) und Kolobrzeg (Kolberg) auf polnischer Seite sind leicht zu erreichen. Ein Besuch der Insel Bornholm oder von Stettin ist ebenso möglich. Vom Naturpark Wollin aus kann man von einem Teil der Steilküste herrlich über die Pommersche Bucht blicken. Der Baumbestand und die Pflanzen im Park, das Wisentgehege, eine Voliere mit Seeadlern, Bernsteinfunde, das Naturpark Museum und vieles mehr ermöglichen Ihnen einen Einblick  in die Landschaft und Tierwelt dieser Region.

Programm

KUR & VITAL

Kurreisen
Bei unseren Kurreisen steht die Wiederherstellung Ihres Gesundheitszustandes an erster Stelle. Sie richten sich an Gäste mit gesundheitlichen Beschwerden verschiedenster Art und beinhalten umfangreiche Kurbehandlungen, Heilmittel und Therapien auf medizinischer Basis. Qualifizierte deutschsprachige Kurärzte stellen Ihnen ein individuelles, auf Sie persönlich abgestimmtes Kurkonzept zusammen. Tradintionsreiche Erfahrungen kombiniert mit natürlichen Heilmitteln und modernen therapeutischen Methoden sorgen für einen erfolgreichen Kuraufenthalt mit gewünschter Langzeitwirkung:

• Erhalt und Wiederherstellung des Gesundheitszustandes
• Intensive ärztliche Betreuung
• Umfangreiches Anwendungspaket

Vitalreisen
Sie suchen in erster Linie Erholung, Entspannung und möchten sich einfach mal rundum verwöhnen lassen? Dabei ist es Ihnen wichtig, getreu dem Motto "Vorbeugen ist besser als Heilen", aktiv etwas für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu tun? Dann empfehlen wir Ihnen eine unserer Vitalreisen. Hier können Sie den Alltag vergessen, Stress überwinden und Ihre Seele baumeln lassen. Wohltuende Massagen und duftende Bäder laden dazu ein. Auch bei diesen Programmen steht Ihnen in der Regel ein Arzt auf Wunsch mit Rat und Tat zur Seite. Dies ist selbstverständlich ein freiwilliger Service. Es besteht für Sie keine Verpflichtung dazu, die ärztliche Betreuuung in Anspruch zu nehmen:

• Gesundheitsprävention
• Erholung
• Entspannung

Zuschüsse von den deutschen Krankenkassen

Die deutschen Krankenkassen unterstützen Sie bei Kureisen unter bestimmten Voraussetzungen. Informieren Sie sich auch bei Ihrer Krankenkasse und bei Ihrem Hausarzt rechtzeitig vor der Buchung Ihrer Kurreise über Zuschussmöglichkeiten:

Ambulante Vorsorgekur
Bei dieser Leistung der Krankenkasse, die früher Offene Badekur hieß (Sozialgesetzbuch V § 23,2 „Ambulante Vorsorgeleistungen in anerkannten Kurorten“), können Sie den Kurort und die Unterkunft innerhalb Deutschlands im Einvernehmen mit Ihrem Arzt weitgehend frei wählen.

Beantragt werden kann eine Ambulante Vorsorgemaßnahme seit neuestem alle 3 Jahre. Die Dauer der Kur muss auch nicht mehr wie bisher auf drei Wochen festgelegt sein. Diese drei Wochen werden aber von den Ärzten bei gravierenden Beschwerden als Minimum empfohlen, um einen optimalen Kurerfolg zu erzielen.

Kostenübernahme
Die Krankenkasse übernimmt im Rahmen der Ambulanten Vorsorgeleistungen die vollen Kosten der ärztlichen Behandlung und 85 Prozent der Kurmittelkosten. Zu den übrigen Kosten (Unterkunft, Verpflegung, Fahrtkosten, Kurtaxe) kann die Krankenkasse einen pauschalen Zuschuss bis zu höchstens € 13,- pro Kurtag gewähren.

Zuschüsse im EU-Ausland
Seit der Aufnahme der Länder Tschechien, Slowakei, Ungarn, Polen und Slowenien in die EU genehmigen und bezuschussen zunehmend die meisten Krankenkassen ihren Mitgliedern eine ambulante Vorsorgemaßnahme im Rahmen einer privaten Kur- oder Gesundheitsreise in diesen EU-Ländern.

Dabei legt jede Krankenkasse eigene Voraussetzungen oder Kriterien fest, unter denen sie Kurreisen auf privater Basis im EU-Ausland unterstützt. Einheitliche Richtlinien und Vereinbarungen existieren derzeit noch nicht.

Wir empfehlen Ihnen aber, sich in jedem Falle im Vorwege mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung zu setzen und sich über die Möglichkeit und Bedingungen von Zuschüssen zu informieren.